Friedensgespräche & Konfliktbewältigung mittels der Redestab-Tradition "sprich deine Wahrheit"

Die Redestab-Tradition wird in vielen indigenen Völkern praktiziert und dient dem Verstehen sich selber und anderen gegenüber. Der Kreis der Personen ist dadurch geschützt, dass alles was gesagt wird, den Kreis nicht verlässt und so das Vertrauen sich zu öffnen gegeben wird. Alles bleibt in der Gruppe!

Wer den Redestab in der Hand hält spricht aus dem Herzen und wahrhaftig. Die anderen hören mit geöffnetem Herzen zu und unterbrechen den Redenden nie. Jede/r Teilnehmer/in ist in der Achtsamkeit nicht auf andere zu projizieren, sondern das eigenen Befinden und Erleben zu beschreiben. Erst wenn der Redestab im Kreis weitergegeben wird und der Redner geendet hat, spricht der Nächste wiederum aus dem Herzen und wahrhaftig während die anderen mit geöffnetem Herzen zuhören.

Der /die Mentor/in leitet den Kreis indem Fragen in die nächste Runde geleitet werden.

Diese Tradition wird in sehr vielen Zeremonien angewendet, ich verwende sie um Menschen die in Konflikt zueinander stehen diesen ins gegenseitige Verstehen  zu transformieren. Der Redestab wird im Kreis herumgereicht, bis eine friedliche Lösung zusammen erarbeitet ist die für alle Beteiligten zufriedenstellend ist. Die Dauer so einer Redestab-Zeremonie hängt von den Anzahl Personen ab die teilnehmen. Es ist auch möglich ein Zeitlimit zu setzen, die in der Redestabrunde vom Mentor geleitet wird.